Unsere Politik

Unser Programm

Logo des Ortsvereins

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Wir danken Ihnen für Ihr bisheriges Vertrauen und bitten Sie um Ihre Zustimmung zu unserem nachstehenden Schwerpunktprogramm für die nächsten sechs Jahre. Wir werden weiterhin eine zuverlässige, erfolgreiche und zukunftsweisende Politik für unsere ganze Gemeinde vertreten.

Wir wollen, dass alle Bürger in Grasssau, Rottau und Mietenkam zufrieden leben und arbeiten können

Besonders wichtig für uns:

  • die Ansiedlung umweltverträglicher, arbeits- und ausbildungsplatzintensiver Betriebe, wenn möglich durch die Umwandlung und Neuordnung vorhandener Gewerbeflächen
  • die Bereitstellung von bezahlbaren Baugrundstücken für junge Familien
  • die weitere Unterstützung der sozialen Einrichtungen in der Gemeinde
  • alle gemeindlichen Einrichtungen barrierefrei, alters- und behindertengerecht zu gestalten
  • Einkaufsmöglichkeiten an der Ortsmitte von Grassau, in Rottau und in Mietenkam zu erhalten
  • verstärkt sollen Bürger in der Ortsentwicklung beteiligt werden
  • der Neubau des BRK-Gebäudes mit einem Notarztstandort
  • unser Sicherheits- und Rettungswesen – Feuerwehr, BRK und Bergwacht- weiter zu unterstützen
  • die umfassende Sanierung der Gemeindestraßen und Wege, der weitere Ausbau des Geh- und Radwegenetzes und die Entwicklung eines gemeindlichen Verkehrskonzeptes
  • schnelle Internetverbindungen in allen Ortsteilen
  • Schaffung eines neuen Wertstoffhofes mit wesentlichen Serviceverbesserungen

Wir setzen uns für Familien, Kinder, Jugendliche und Senioren ein

Besonders wichtig für uns:

  • die bestmögliche Ausstattung der Grund- und Mittelschule Grassau
  • der Neubau einer Turnhalle
  • die Jugendarbeit in den Vereinen und die offene Jugendarbeit im Jugendtreff
  • die Fortführung des gemeindlichen Ferienprogramms
  • ein großer zentraler Kinderspielplatz, der auch für Kinder mit Behinderung geeignet ist
  • ausreichend viele Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • ein zufriedenes Leben im Alter in der Heimatgemeinde zu ermöglichen
  • die Sanierung des Sportheims in Grassau

Wir werden uns auch weiterhin um den Erhalt unserer Umwelt kümmern

Besonders wichtig für uns:

  • Programme und Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen zu unterstützen
  • die Förderung einer allgemeinen Energieberatung
  • dort, wo die Möglichkeiten der Gemeinde es zulassen, Anreize zur Energieeinsparung zu geben
  • die Fernwärmeversorgung entlastet die Umwelt in erheblichen Maße. Deshalb sollen
    • die Kapazitäten in Grassau erweitert werden und
    • für Rottau und Mietenkam eigene Lösungen gesucht werden
  • die Bewahrung unserer Kulturlandschaft
  • das „Ökomodell Achental“ weiterhin zu unterstützen
  • durch regionale Wirtschaftskreisläufe und die Förderung der Direktvermarktung unsere Landwirtschaft zu unterstützen

Wir möchten das kulturelle Leben in der Gemeinde weiter fördern

Besonders wichtig für uns:

  • die Toleranz und Weltoffenheit zu bewahren
  • die Unterstützung der Vereine
  • die Unterstützung unserer Gemeindebücherei
  • die Förderung unserer Musikschule
  • einen Probenraum für die Marktkapelle zu realisieren
  • das vielfältige Kulturprogramm zu unterstützen und die Ortschronik weiter zu führen

Wir wollen den Tourismus als wichtigen Wirtschaftszweig fördern und ausbauen

Besonders wichtig für uns:

  • eine Qualitätsverbesserung ohne zusätzliche Belastung der Natur herbeizuführen, z. B.
    • durch den Ausbau des Rad- und Wandertourismus
    • durch den Erhalt der Achentallinie und der Chiemsee-Ringbuslinie
  • die verstärkte Zusammenarbeit mit den Chiemseegemeinden im Tourismusbereich
  • der Grundsatz, alle touristischen Einrichtungen sollen die Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürgern genauso bereichern

Ein solider Haushalt bleibt für uns selbstverständlich.

Ein solider Haushalt bleibt für uns selbstverständlich. Keine Versprechungen ohne Finanzierungskonzept – unser Ziel bleibt der Abbau der Schulden! Die Grundlage unserer Politik ist die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Gruppierungen im Marktgemeinderat!